Allgemein

Auf Hebammensuche

Seit einigen Wochen weiß ich nun, dass ich schwanger bin und dieses Mal wird alles anders. 🙂 Sagt man das nicht bei jeder Schwangerschaft? Aber eine Sache wird wirklich anders, denn aus verschiedenen Gründen hatte ich nie eine Hebamme und diese Erfahrung möchte ich jetzt nachholen. Also ging es auf Hebammensuche. Was meint ihr, hatte ich Glück?

Wenn ihr diesen Beitrag lest, werde ich schon ca. in der 12. Woche sein. Früher eigentlich der passende Zeitpunkt für die Suche nach einer Hebamme. Und trotzdem habe ich das Gefühl, dass es besser ist, wenn ich jetzt schon, in der 7. SSW nach einer Hebamme suche. Ich mache mich also dran, öffne den Browser und lege aufgeregt los.

Auf die Vorfreude folgt Ernüchterung. Ich lebe ländlich neben einer mittelgroßen Stadt. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie dachte ich, dass eine Hebamme zu finden kein Problem werden dürfte. Doch als ich nach den Hebammen aus unserem Ort suchte, musste ich feststellen, dass es im Ort nur zwei gab und ansonsten zwei andere aus dem Umkreis. In Münster gab es natürlich einige mehr, doch ich bezweifelte, dass sie mein Dorf als Einzugsgebiet hätten.

Ich versuchte mich beiläufig etwas umzuhören und entschied mich dann, eine der beiden Hebammen anzurufen. Und jetzt lacht ihr, aber ich wusste erst gar nicht, was ich sagen soll. 🙂 Mit „Hallo, ich suche eine Hebamme.“ wolle ich nicht starten. Ich überlegte mir einen Anfang für das Gespräch, den ich dann doch nicht nutzte. 🙂 Die Hebamme war sehr lieb und meine Nervosität sank sofort. Leider mussten wir beide feststellen, dass der Geburtstermin meines Babys in einen Zeitraum fällt, in dem sie in Neuseeland ist. Sie erklärte mir auch, dass die andere Hebamme, die ich dann anrufen wollte, nicht mehr tätig ist. Das verunsicherte mich jetzt. Zum Glück hatte sie noch die Telefonnummer von zwei Kolleginnen.

Nervös googelte ich also die erste Kollegin und sie war mir auf Anhieb sympathisch. Ich beschloss mein Glück zu versuchen und rief sie an und was soll ich sagen? Das Gespräch war sehr nett und ich fühlte mich direkt wohl. Da meine Hebamme selber aktuell ein Baby erwartete, werden wir uns erst im November persönlich kennenlernen, aber ich freue mich sehr darauf und auch auf die Zeit, die sie mich begleiten wird.

So schwer war es also nicht, aber beide Hebammen erwähnten, dass sie es gut fänden, dass ich mich schon so früh auf die Suche nach einer Hebamme gemacht habe, denn es wäre immer schwieriger eine Hebamme zu finden. Viele Hebammen geben ihre Tätigkeit auf. Hebammenpraxen schließen und die wenigen, die überbleiben, sind vollkommen ausgebucht.

Ich rate euch deshalb, sucht rechtzeitig nach einer Hebamme und lasst euch nicht entmutigen, wenn es nicht sofort klappt.

Eure Lady Avy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s